Neuer Web-Auftritt des DAV-Coburg

Mindestens gute sechs Jahre hat die Vereins-Website des DAV-Coburg mittlerweile schon auf dem Buckel. In Zeiten in denen das World Wide Web immer mehr in den Vordergrund rückt und in Form von Smartphones und Tablets nun auch schon bei vielen von uns in der Tasche unterwegs zur Verfügung steht, ist das schon ein stolzes Alter für eine Website. Grund genug sich langsam von dem Dinosaurier zu trennen und einen Neustart zu wagen.Die neuen Verantwortlichen für die Internetpräsenz des DAV-Coburg, Svend Richter und Christian Zimmer, haben sich dieser Aufgabe angenommen.

Zusammen mit einem Team, bestehend aus Bernd Gerlicher, Ralph Ströhla, Simone Kaupert, Rolf Schmidt, Bernd Leuthäusser und Gerd Frank, das ihnen mit Rat und Tat zur Seite stand, haben sie nach einem Jahr Arbeit die Seite von Grund auf neu geschrieben und in sie wieder in unsere Zeit geholt.

Das Design der neuen Seite ist schlicht und funktional, ohne aber dabei kühl zu wirken. Es lässt dem Benutzer die Freiheit, sich voll und ganz auf den Inhalt zu konzentrieren und lenkt nicht durch zu viele Spielereien am Wegesrand vom Wesentlichen ab. Es wird geprägt durch die Hausfarben des DAV und dem Logo, das zwar groß aber dennoch dezent den Hintergrund dominiert. Artikel, Fenster, Textabschnitte etc. sind in hellen Flächen untergebracht, die durch ihren nicht rein weißen Hintergrund angenehm zu lesen sind.

Die Startseite ist die neue Pforte in die neue Website. Hier kommen alle Neuigkeiten und aktuellen Themen zusammen und werden dem Besucher in einer komprimierten Form übersichtlich schmackhaft gemacht. Im oberen Bereich befindet sich ein großer Slider, der das Haupaugenmerk auf sich zieht. Hier werden wichtige Ankündigungen, besondere Events oder auch mal einfach nur ein besonders schönes Foto von der letzten Hüttentour präsentiert und führen mit einem Klick darauf auf die entsprechende Unterseite, auf der man sich näher darüber informieren kann. Das ist die Bühne auf der die Themen gezeigt werden, die man dem Besucher besonders nahe bringen möchte

Darunter platzierte Widgets. Das sind kleine Fenster, die Kurzinformationen enthalten und den Besuchern übersichtlich eine Zusammenfassung über die aktuellsten Inhalte der Seite bereitstellen. Diese enthalten die neuesten Blogeinträge, die zuletzt hochgeladenen Bilder in der Galerie, sowie das aktuelle Kursangebot und die als nächstes anstehenden Termine.

Auf diese Art und Weise hat man schon auf der Startseite den größtmöglichen Überblick über sämtliche Aktivitäten der Seite.

Die restlichen Seiten der Internetseite bestehen allesamt aus einem Hauptbereich, in dem sich der wesentliche Inhalte der Seite abspielt, sowie einer Seitenleiste in der auch Widgets zur Verfügung stehen, die – je nach Inhalt und Funktion der Seite – nützliche Informationen und/oder Funktionen zur Verfügung stellen.

So finden sich dort z.B. beim Blog Funktionen für das Blogarchiv und Kategorienfilter, mit denen die Blogeinträge nach Jahren, Monaten und Interessengebiet gefiltert werden können. In der Galerie dagegen sind es Navigationselemente für die Kategorien der Galerie und die neuesten Bilder.

Es sind jedoch auch Dinge dem Rotstift zum Opfer gefallen. So hat man sich im Team dazu entschlossen, sich vom Forum der alten Homepage zu verabschieden. Da dieses kaum von den angemeldeten Mitgliedern genutzt wurde, hat man beschlossen, es zu streichen. Dafür gibt es nun die Möglichkeit, sich mit Kommentaren innerhalb der Website über die dort eingestellten Themen und Bilder auszutauschen. Kommentare können sowohl auf Blogeinträge als auch auf Bilder in der Galerie geschrieben werden. Dazu bedarf es keiner Anmeldung. Ein einfaches Ausfüllen des Formulars am Ende des Blogeintrags oder unter dem Bild genügt, um einen Kommentar zu verfassen. Weiterhin wurde für den DAV-Coburg eine Facebook-Seite angelegt, auf der ebenfalls die Inhalte der Seite gepflegt und auf diese verwiesen wird. Wer also bei Facebook angemeldet ist, hat auch hier die Möglichkeit sich einzubringen. Diese Funktionen werden das fehlende Forum gut ersetzen und die Seite auch der breiten Öffentlichkeit bekannter machen.

Der Löwenanteil der Arbeit in der neuen Seite steckt allerdings hinter den Kulissen. Die beiden Webdesigner und Programmierer haben ein eigenes CMS (Content Management System) namens „OnSight“ entwickelt mit dem die Seite komplett und sehr einfach pflegbar ist. Das bedeutet, dass mit Hilfe dieses Systems auch die Verantwortlichen der einzelnen Teilbereiche der Seite ihren Bereich selber pflegen und verwalten können ohne dabei jedesmal einen Webmaster um Hilfe bitten zu müssen. Mittels einer integrierten User- und Rechteverwaltung, hat jeder Zugriff auf seine ihm zugewiesenen Bereiche und innerhalb derer die Möglichkeit jederzeit Änderungen und Aktualisierungen online zu stellen. Durch diese Einfachheit der Seitenverwaltung ist es nun auch gewährleistet, dass neue Meldungen, Bilder, Artikel und Berichte wesentlich kurzfristiger und zeitnah online gestellt werden können, da der Weg über einen dritten somit entfällt. Bei entsprechender Pflege der einzelnen Administratoren resultiert dies in Zukunft in einer viel aktuelleren Seite, als bisher.

Zukünftig werden noch viele weiter Funktionen eingebaut. Unter anderem "Responsive Webdesign" mit dessen Hilfe es möglich ist, die Seite, auch auf allen mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tabletts bequem zu betrachten und zu bedienen.

Die neue Seite ist sofort unter www.dav-coburg.de zu erreichen.